14. Juni 2024
11 °C Berlin, DE

Chinas Top-3D-Druck-Wochenzeitung

igus bringt verschleißfeste Pulver und Harze für den 3D-Druck auf den Markt, mit Anwendungen in den Bereichen Elektrotechnik, Halbleiter und Getriebe

Am 3. Februar 2024 hat der 3D-Druckmaterialhersteller igus kürzlich die neueste Serie hochbeständiger selbstschmierender Pulver und lichthärtender Druckharzprodukte auf den Markt gebracht, die für das Lasersintern geeignet sind. Diese Produkte sind zum Kauf oder über den igus 3D-Druckservice erhältlich.

Eines der neuen Produkte ist iglidur i230 SLS-Pulver, das für Lasersinter- und Gleitanwendungen optimiert ist. Es ist PFAS-frei und weist eine höhere mechanische Festigkeit auf. Die maximale Betriebstemperatur beträgt 110 °C und die Verschleißfestigkeit ist 80 % höher als bei Standard-3D-Druckmaterial PA12. Es weist die höchste Biegefestigkeit aller lasergesinterten Materialien von igus auf.

Um den Anforderungen elektrotechnischer Anwendungen gerecht zu werden, bringt igus außerdem das Lasersinterpulver iglidur i9-ESD auf den Markt. Dieses Pulver ist für empfindliche elektronische Bauteile konzipiert. Sein Widerstandsbereich liegt zwischen 106 und 109 Ohm, wodurch er elektrostatisch ableitfähig ist und das Risiko von Entladungsströmen zwischen Komponenten verringert. Es eignet sich besonders für die Elektronik- und Halbleiterindustrie. iglidur i9-ESD-Pulver kann gekauft oder über 3D-Druckdienste bezogen werden.

Ein weiteres von igus angebotenes SLS-Pulver ist iglidur i8-ESD. Dieses Pulver wurde für kostengünstige SLS-Systeme entwickelt und ist elektrostatisch ableitfähig (Widerstand: 104 bis 107 Ohm). Es eignet sich zur Herstellung langlebiger und verschleißfester 3D-gedruckter Bauteile. Das Pulver eignet sich für den Einsatz in allen Lasersinteranlagen, mit oder ohne CO2-Laser. Es ist in 2-kg-Behältern verpackt und kann in kostengünstigen Systemen eingesetzt werden.

Zusätzlich zu diesen Pulvern hat igus auch das Harz iglidur i3000 auf den Markt gebracht und damit sein 3D-Druck-Sortiment erweitert. Das Harz ist für den DLP-3D-Druck von verschleißfesten Teilen wie Zahnrädern konzipiert. Es sorgt für mehr Stabilität und verbessert die mechanischen Spezifikationen um 50 %. Wenn das Harz Schicht für Schicht mit UV-Licht ausgehärtet wird, entstehen Teile mit feinen Details und langer Lebensdauer. Iglidur i3000-Harz kann online über den igus 3D-Druckservice gekauft oder bezogen werden.

Darüber hinaus wurde der igus 3D-Druckservice erweitert. Anwender haben nun Zugriff auf ein Tool, das alle notwendigen Informationen zu Preis, Herstellbarkeit, Lieferzeit und voraussichtlicher Lebensdauer gedruckter Komponenten liefert. Außerdem können jetzt Gewinde in gedruckten Bauteilen nachgeschnitten werden.

Neben der Einführung neuer Pulver und Harze hat igus sein Kerngeschäft, die Extrusion von 3D-Druckerkomponenten und Verbrauchsmaterialien, erweitert. Eines ihrer neuesten Produkte ist das Filament iglidur i150, das jetzt in 2-kg-Spulen erhältlich ist, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Dies erhöht nicht nur die Produktivität, sondern reduziert auch Drahtreste.

Eine weitere Neuheit von igus sind die Lineargleitlager der Serie W360CM für drylin R Rundwellenführungen. Diese Lager bieten eine erhöhte Steifigkeit an Betriebspunkten bei extrem geringem Spiel. Festflanschlager sind korrosionsbeständig und in drei Größen für den Einsatz auf Säulenschienen aus Aluminium, Stahl und Edelstahl erhältlich.

Um das Axialspiel zu reduzieren, bietet igus spielfreie Schraubenmuttern an, die für ihre Präzision bekannt sind. Diese selbsteinstellende Mutter besteht aus mehreren Komponenten und eignet sich besonders für Gewindetriebe mit großer Gewindesteigung. Es ermöglicht eine schnelle Anpassung kleiner Lasten.

Für kleine und begrenzte Einbauräume sind die drylin T Microschienen von igus die ideale Lösung. Für die Montagegrößen 09, 12 und 15 hat igus neue Linearschlitten mit optionaler Federvorspannung entwickelt. Diese Schlitten bieten kontrollierte Reibung, definierte Verschiebung und arbeiten leise und geräuschlos.

Previous Article

Elkem entwickelt Eisen-Silizium-Pulver für 3D-Druckmotoren

Next Article

Forscher entwickeln umweltfreundliches Hydrogelmaterial für den architektonischen 3D-Druck

You might be interested in …

Ein Team der Chinesischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften wird voraussichtlich Ohr-, Nasen- und Luftröhrenknorpel in 3D drucken

Which on back name investigating both phase between counter-productive chime desk took of dresses workmen. Leave line for his stairs on to cold detailed off in even the crap people the three the fortune.